Feuerwerk in Corona-Zeiten

Feuerwerk in Corona-Zeiten

Gerade in diesem Corona-Jahr wünschen wir uns vielleicht ganz intensiv den „bösen Corona-Geist“ mit einem großen Feuerwerk zu vertreiben, aber das wird vermutlich anders ablaufen als wir das kennen.

Feuerwerk

© Photo by Peter Spencer from Pexels

Ein buntes Feuerwerk am Himmel

Mit dem Silvester-Feuerwerk sollen nach altem Brauch die bösen Geister vertrieben oder die Freude über den Jahreswechsel ausgedrückt werden.

Dieses Jahr werden wir nicht mit Hunderttausenden zusammengedrängt das neue Jahr feiern können. Hygienemaßnahmen wie Mundschutz tragen und die Abstandsregel einhalten, werden auch im Dezember noch gültig sein.
Hier sind ein paar Ideen, wie das Feuerwerk zum Jahreswechsel aussehen könnte.

Tipps für ein ungewöhnliches Silvester-Feuerwerks-Erlebnis

  • Vor Ort: mit dem vorgeschriebenen Abstand (Kontaktbeschränkungen) könnte es einer bestimmten Anzahl von Menschen erlaubt werden, eines der beiden größten Feuerwerke in Berlin direkt am Brandenburger Tor oder beim Europacenter zu erleben.
  • Im Netz: die virtuelle Welt hat uns in der Realität eingeholt. Seit sich das Corona-Virus COVID-19 in unsere Welt eingeschlichen hat, findet die Erlebnis-Kultur im virtuellen Raum statt. Es spricht nichts dagegen, dass das Feuerwerk am Brandenburger Tor nicht nur im Fernsehen übertragen wird, sondern auch im Netz einen virtuellen Raum einnimmt und so viele Menschen wie nur möglich diesem beitreten können. So erleben auch jene, die keinen Balkon oder kein Dachgeschoss haben, das funkensprühende Licht- und Feuerspektakel am Himmel live.
  • Vom Auto aus auf großen Parkplätzen: Autobesitzer sind in Corona-Zeiten die großen Gewinner. Sie können vor Corona geschützt ins Autokino, ins Autokonzert und in die Autodisco. Eine Neuheit wäre da, auch Feuerwerke zum Jahresende auf großen Parkplätzen in zivilisationsfernen Gebieten zu zünden, die man dann vom Auto aus bewundern kann. Natürlich gilt auch hier die Abstandsregel und das Alkoholverbot - zumindest für den Autofahrer.
  • Auf dem Balkon oder am Fenster: durch Homeoffice und Arbeitslosigkeit haben sich dieses Jahr viele Menschen ihr Zuhause besonders schön eingerichtet. Wäre doch schade, dieses dann gerade zu einem wirklich bedeutenden Tag des Jahres zu verlassen. Wunderkerzen ermöglichen ein berührendes feierliches Spektakel – egal, ob man allein ist, ein paar Freunde oder Familienmitglieder bei sich hat oder im Austausch mit den Nachbarn ist.
  • Wie gewohnt können die Berliner das Feuerwerk von der Spitze der Berliner Berge oder auch den Berliner Brücken bestaunen. Ungewohnt ist hier nur der Abstand, der eingehalten werden muss – auch wenn die Nacht dazu einlädt, sich in die Arme zu fallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Party feiern
© Photo by cottonbro from Pexels

Silvesterparty im Videochat organisieren

Ihr wollt eine eigene Silvesterparty feiern und eure Freunde daran teilhaben lassen? In Corona-Zeiten ist das nicht so einfach, aber es geht. Wie ihr das anstellt, erfahrt ihr hier. mehr

Feuerwerk
© corinnah - stock.adobe.com

Silvester-Feuerwerk in Berlin

Silvester wird in ganz Berlin mit großen und kleinen Feuerwerken gefeiert. Der Berliner Nachthimmel verwandelt sich um Mitternacht mit tausenden kleinen Feuerwerken in ein einziges Lichtermeer. mehr

Silvester in Coronazeiten