Viel Tunnel am Ende des Lichts - 70 Jahre Stachelschweine

Das Jubiläumsprogramm 70 Jahre Stachelschweine

„Viel Tunnel am Ende des Lichts“ ist rasantes, aktuelles politisches Kabarett, überraschend und witzig, eine unterhaltsame Inventur der allgemeinen politischen Lage.

Bild 1
  • DERDEHMEL / Urbschat
  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

  • Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo
    ilker kahlo

    Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo – Viel Tunnel am Ende des Lichts - Foto: ilker kahlo

Auf dem Dach eines Berliner Hochhauses kommt es nachts zu einer kuriosen Begegnung. Eine Lehrerin, ein Unternehmensberater und ein Klimaforscher ertappen sich gegenseitig. Alle, so scheint es, mit derselben delikaten Absicht: sich in die Tiefe zu stürzen. Nach anfänglicher Verwirrung entwickelt sich ein erfrischendes Gespräch. Wer trägt eigentlich die Schuld an der allgemeinen Misere? Die Globalisierung? Der Klimawandel? Die "AFD"? Terroristen? Oder überforderte Grundschullehrer? Die Fronten wechseln ständig und am Schluss herrscht allgemeine Verblüffung…

mit: Melissa Anna Schmidt, Steven Klopp und Julian Trostdorf

Text: Frank Lüdecke
Komposition und musikalische Leitung: Sören Sieg
Regie: Frank Lüdecke

Laufzeit: Sa, 23.11.2019 bis Sa, 29.02.2020

Nächster Termin: Viel Tunnel am Ende des Lichts - Das Jubiläumsprogramm 70 Jahre Stachelschweine

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Regional­bahn

Alle Termine und Tickets

10 von insgesamt 90 Terminen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.