Silvester in Argentinien

Silvester in Argentinien

Argentinien

© Promo

Argentinien Fahne

Schreddern für das Glück

Die Argentinier verfolgen eine besondere Tradition sich alter Sachen zu entledigen. Sie schreddern am letzten Tag des Jahres alle alten Unterlagen und Papiere und kippen diese gegen Mittag aus den Fenstern.

Den ganzen Tag rieseln Papierschnitzelchen wie Schneeflocken aus den Fenstern der Hochhäuser in der Hauptstadt. Dieser Brauch soll frei für das kommende Jahr machen.

Anmerkung einer Userin hierzu: Diese Tradition ist lediglich im Raum Buenos Aires verbreitet. Argentinien besteht aus 2.780.400 Km² und 23 Provinzen, darunter auch Buenos Aires. Es ist schwer eine einzige Tradition für ein so großes Land zu beschreiben, aber sicher ist, dass ein Familientreffen, ein gemeinsames Abendessen (Asado und verschiedene frische Speisen) und Champagner gegen 0 Uhr in Argentienen weit verbreitet sind. Und ganz wie in Deutschland gehört viel Krach mit Feuerwerk in jedem Hinterhof und auf die Strassen zu den Gewohnheiten in fast jeder Provinz.

Übersicht:
Silvesterbräuche aus aller Welt